Ehrenwort

Seifenkisten am „Oldtimer in Obwalden“

Sarnen lanciert Projekt gegen Fachkräftemangel

In gut einem Jahr, an Pfingsten 2018, findet das erste Seifenkistenrennen in Sarnen statt, das von der Schule und lokalen Handwerkern gemeinsam organisiert wird. Kommunikationsagentur Ehrenwort ist dabei verantwortlich für Kommunikation, Marketing und Sponsorensuche, die bereits auf Hochtouren laufen. Die zwei ersten Testautos wurden in einer Projektwoche von Schülern gebaut und können am diesjährigen O-iO 2017 bewundert werden.

 🙂 Seifenkisten-Präsentation: am 3. Juni, um 11.30 Uhr durchs Dorf

Die Initiative für das Projekt «Seifenkistenrennen» entstand am Wirtschaftsapéro Sarnen, an dem sich die teilnehmenden Gewerbler gemeinsam mit der Schule Sarnen entschlossen haben, verschiedene Projekte gegen den Fachkräftemangel und zur Förderung des dualen Bildungssystems zu lancieren.

«Es gibt immer weniger Schülerinnen und Schüler, die bereit sind, einen handwerklichen Beruf zu erlernen», weiss Roger Burch von der Holzbautechnik Burch AG, der auch im OK «Seifenkistenrennen» mitwirkt. Das will das Projektteam «Seifenkistenrennen» ändern: «Wir wollen die verschiedenen Berufe wie Schreiner, Zimmermann, Mechaniker oder Metallschlosser auf eine coole Art erlebbar machen», so Burch.

Das Projektteam setzt sich aus verschiedenen Exponenten des Sarner Unternehmertums und dem Rektorat der Schule Sarnen zusammen. Geplant ist, dass interessierte Schüler nächstes Jahr die Seifenkisten unter Anleitung von Profis selber bauen und somit die verschiedenen handwerklichen Berufe in ihrem Umfeld kennenlernen. Das Resultat werden mindestens sieben professionelle Seifenkisten-Boliden sein, mit denen die Schüler am O-iO-Pfingstwochenende im nächsten Jahr ein Rennen veranstalten.

Viel Arbeit vor der Arbeit«Wir möchten bereits heute alle Kinder begeistern, es soll zu einem Happening für sie und Sarnen werden», sagt Prorektor Christopher Zanon, der auch im Projekt- team ist. Und er fügt an: «Es ist toll zu sehen, dass sich so viele Gewerbler in ihrer Freizeit mit viel Engagement für ein solches Projekt einsetzen.» Denn bereits jetzt – ein Jahr vor dem Rennen – gibt es viel zu tun: OK-Mitglied Simon Frieden hatte beispielsweise in kürzester Zeit einen Prototypen in seiner Garage entwickelt, der sämtlichen Sicherheitsvorschriften einhält und als Muster für die weiteren Seifenkisten dient. Andere kümmerten sich um die interne Organisation, die Netzwerke und Partner.

Seifenkisten dieses Jahr am O-iO

In der Projektwoche vom 18. bis 25. Mai 2017 bauten Schüler der Mittelstufe II unter Anleitung von Handwerkern und Lehrern ein zweites Testauto, das am diesjährigen O-iO vorgestellt wird. «Dank Teamkollege und O-iO-Veranstalter Ruedi Müller, können wir bereits dieses Jahr für Publicity sorgen und so das Projekt vorantreiben», sagt Regula Wegmann von der Kommunikationsagentur Ehrenwort. Sie ist fürs Marketing und Sponsoring verantwortlich und freut sich über viele Besucher und Interessierte am Seifenkisten-Stand gegenüber des Schulhauses Sarnen.
Boxenstopps
Die Seifenkisten werden in folgenden Betrieben zusammengebaut:
  • Holzbautechnik Burch AG
  • Oldtimergalerie Frieden
  • Sika Sarnafil AG
  • Imfeld AG
  • AuerPower Gmbh

Seifenkistenrennen_Sarnen